Willkommen im MS-Therapiezentrum

Zentrum für Multiple Sklerose Patienten

Chatlog Aktuelles Fachartikel Forum Kontakt ItalianoThis page in English
> Forum   Zu Favoriten hinzufügen    Diese Seite drucken
Home
Was ist MS?
Ernährung bei MS
Fachartikel
Leben mit MS
Forum
FAQ
Presse/Medien
Aktuelles
Sachwörter
Literatur
Links
Kontakt
   Informatives über Multiple Sklerose

Diagnose MS

Für die Diagnose MS gelten inzwischen leitliniengerechte Kriterien. Das hat den Standard für die Diagnose MS vereinheitlicht. Nach wie vor bleiben Sachverstand und Erfahrung des Arztes unverzichtbare Hilfsmittel. Für eine gesicherte Diagnose der MS sollte sowohl die Krankengeschichte detailliert erhoben als auch der Patient einer umfassenden klinischen Untersuchung unterzogen werden. Erst wenn sich nach Erhebung der Krankengeschichte und des klinischen Befundes konkrete Verdachtsmomente ergeben, sollte die weiterführende Diagnostik betrieben werden. Diese apparativ-technischen Untersuchungen umfassen die Testung bestimmter Blut- und Liquorwerte, die Messung biologischer Erregungszustände sowie bildgebende Verfahren zur Darstellung von Gewebsveränderungen im zentralen Nervensystem und gewährleisten heute praktisch eine sichere Diagnose MS. Durch die Verbesserung und Standardisierung der apparatetechnischen Verfahren für die Diagnose MS ist es heute zulässig, eine Diagnose MS auch nach einem ersten Krankheitsschub (sog. klinisch isoliertes Syndrom) zu stellen. Die noch vor wenigen Jahren unanfechtbare Forderung, für die Diagnose MS zwei zeitlich getrennte Schübe oder mindestens über 1 Jahr kontinuierliche Verschlechterung der Symptome mit unterschiedlich betroffenen Regionen des ZNS fixieren zu können, ist damit für die Diagnose MS überholt.

                        
webdesign by
blue image GmbH
(c) 2002-2005